Bild fuer Aktuelles
Aktuelles aus dem Kreisverband

AWO übernimmt Betriebs-Kita des Helmholtz Zentrum

Der AWO Kreisverband München-Land e.V. übernimmt ab heute die Betriebs-Kindertagesstätte des Helmholtz Zentrum München in Neuherberg. „Wir freuen uns, dass sich diese renommierte Forschungseinrichtung für uns entschieden hat“, sagte der AWO-Kreisvorsitzende Max Wagmann bei der offiziellen Übergabe der Trägerschaft. Der kaufmännische Geschäftsführer des Helmholtz Zentrums, Dr. Nikolaus Blum, betonte, dass man mit der AWO einen „starken und erfahrenen Partner gefunden habe, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten“.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich kaum bessere Möglichkeiten der Kinderbetreuung wünschen: Die Betriebs-Kita liegt zentral auf dem Campus und bietet bei voller Auslastung in zwei Krippen- und einer Kindergarten-Gruppe insgesamt 43 Betreuungsplätze an. Vom sechsten Lebensmonat an bis hin zum Schuleintritt befindet sich der Nachwuchs hier in den besten Händen eines erfahrenen Trägers. „Das ist sozusagen unsere Jubiläums-Einrichtung, nämlich die mittlerweile 20. im Landkreis“, so Fachberaterin Isolde Ruf, die bei der AWO für den Bereich verantwortlich ist. Eltern können sich sogar noch anmelden, denn aktuell sind Plätze frei. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 17.30 Uhr und Freitag von 7.30 bis 16 Uhr.

 

Gegründet wurde die Kita, die den Namen „ganz schön frech“ trägt, von einer Elterninitiative. Den vielen Müttern und Vätern, die sich in den vergangenen Jahren in der Einrichtung engagiert haben, sprach Dr. Nikolaus Blum seinen Dank aus. Man habe sich dazu entschlossen, die Mitarbeiter zu entlasten und die Kita in die Hände eines externen Experten zu geben.

Im Frühjahr dieses Jahres wurde die Trägerschaft ausgeschrieben und an den AWO Kreisverband München-Land e.V. vergeben, der über 60 soziale Einrichtungen im Landkreis betreibt und damit seine erste Betriebs-Kita übernimmt. „Das ist auch für uns als Verband ein wichtiger Schritt und ein Signal nach außen, mit dem wir uns nun auch im Bereich der betrieblichen Kinderbetreuung anbieten und etablieren möchten“, so Max Wagmann.

 

Das Helmholtz Zentrum München ist das führende Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt in Deutschland. Das Entstehen von Volkskrankheiten im Zusammenspiel von Umweltfaktoren, Lebensstil und individueller genetischer Disposition steht hier im Fokus. Darüber hinaus entwickeln die Forscherinnen und Forscher neue Ansätze für Prävention, Diagnose und Therapie. Schwerpunkte bilden die Erforschung des Diabetes mellitus und chronischer Lungenerkrankungen.

zurück zum Archiv

Webseite vergrößern
Kontrast