Bild fuer Jugendsozialarbeit
An der Grundschule Putzbrunn


Über uns

Jugendsozialarbeit

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) ist ein präventives Unterstützungs- und Hilfsangebot der Jugendhilfe, das die AWO anbietet. Es richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte. Im Fokus steht die Förderung von jungen Menschen. Die Angebotspalette reicht von Projektarbeit bis hin zur Krisenintervention und Berufsorientierung. Die JaS unterstützt den schulischen Erziehungsauftrag durch sozialpädagogische Maßnahmen.

Ziele der Jugendsozialarbeit
Die JaS vermittelt den Kindern und Jugendlichen Lebenskompetenzen und Strategien, um den Schulalltag besser bewältigen zu können. Mit engagierter, sozialpädagogischer Hilfe fördert sie die schulische Ausbildung sowie die soziale Integration.

Bausteine der Jugendsozialarbeit sind

  • Beratung und Einzelfallhilfe
  • Projektarbeit – Arbeit mit Schulklassen
  • Offene Angebote
  • Kooperation und Vernetzung

Sozialwirksame Schule
Sozial-emotionales Lernen ist eine Kernaufgabe der Grundschule und für Schüler ein Lernbereich zum Erwerb von Haltungen und Fertigkeiten, die sie beim Umgang im Klassenzimmer und in der Schulgemeinschaft täglich anwenden. Soziale Kompetenz ist Voraussetzung für den Bildungserfolg in allen Schularten und bildet die Basis für gesellschaftliches Zusammenleben. Unterricht und Erziehung gehören untrennbar zusammen – nur so können unsere Schülerinnen und Schüler Respekt, Verantwortung und Zuverlässigkeit lernen. Mit dem Konzept der sozialwirksamen Schule, das mit dem Schuljahr 2009/2010 eingeführt wurde, fördern wir das soziale Lernen. In einer vertrauensvollen und angstfreien Atmosphäre werden dabei von den Kindern klare Regeln eingefordert.

Die Schulsozialarbeit berät Kinder, wenn

  • es Streit mit Freunden oder Mitschülern gibt.
  • Gewalt durch Mitschüler oder in der Familie ausgeübt wird.
  • es in der Familie Probleme gibt.
  • es Schwierigkeiten in der Klasse gibt.
  • es zu Konflikten mit den Lehrkräften kommt.

Die Schulsozialarbeit berät Eltern, wenn

  • deren Kinder Probleme in der Schule haben.
  • es Konflikte in der Familie gibt.
  • Fragen rund um die Erziehung bestehen.
  • Infos zu weiteren Hilfsangeboten erwünscht sind.

Die Jugendsozialarbeit arbeitet eng und vertrauensvoll mit Lehrkräften, wenn

  • es Fragen zum Umgang mit einzelnen Schülern oder der Klasse gibt.
  • es Konflikte mit Schülern oder der Klasse gibt.
  • Elterngespräche anstehen.
 

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen: