Bild fuer Jugendsozialarbeit
An der Rupert-Egenberger-Schule


Über uns

Jugendsozialarbeit

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) ist ein präventives Unterstützungs- und Hilfsangebot der Jugendhilfe, das die AWO anbietet. Es richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte der Rupert-Egenberger-Schule und ihrer Partnerklassen an der Silva-Grundschule in Kirchheim/Heimstetten. Im Fokus steht die Förderung von jungen Menschen. Die Angebotspalette reicht von Freizeitaktivitäten bis hin zur Krisenintervention. Die JaS unterstützt den schulischen Erziehungsauftrag durch sozialpädagogische Maßnahmen.

Säulen der Jugendsozialarbeit

Einzelfallhilfe

  • Problembearbeitung
  • Konfliktbearbeitung
  • Krisenintervention
  • Einzelbetreuung
  • Einzelförderung
  • Lernförderung
  • Berufsvorbereitung

Elternarbeit/Netzwerkarbeit

  • Elternberatung
  • Fachdienste (Familienhilfe/Beratungsstelle etc)
  • Außerschulische Einrichtungen (Hort, HPT etc)
  • Jugendamt
  • Jugendbeamter der Polizei
  • etc.

Projektarbeit

  • Soziales Kompetenztraining
  • Bewegungsprojekt
  • Musikprojekte
  • Buspaten
  • Schülersprecher
  • Berufsorientierung
  • SV Zukunft
  • Lernpaten
  • Kunstprojekte
  • Präventionsprojekte

Offene Angebote/Nachmittagsprojekte

  • Pausentreff
  • Schulfrühstück
  • Pausenspielverleih
  • Kreativ-Nachmittag
  • Alltagstraining
  • Mädchennachmittag
  • Erlebnispädagogisches Angebot
  • Ausflugsbegleitung
  • Schullandheim

Die Jugendsozialarbeit ist ein Unterstützungs-, Hilfs- und Freizeitangebot für alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer der Förderschule.

Die Jugendsozialarbeit ist Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler:

  • bei Schulschwierigkeiten
  • bei Problemen in der Familie, mit Freunden, mit Mitschülern und mit sich selbst
  • Zusammenarbeit mit außerschulischen Einrichtungen und der Vermittlung dorthin
  • Förderung lebenspraktischer Fähigkeiten (Konfliktbewältigung, Sozialkompetenz)

Die Jugendsozialarbeiterin ist Ansprechpartner für Eltern:

  • bei Erziehungs- und Lebensfragen
  • bei der Vermittlung von passenden Kontakten zu öffentlichen Diensten und anderen Einrichtungen

Die Jugendsozialarbeiterin ist Ansprechpartner für Lehrerinnen und Lehrer:

  • bei sozialpädagogischen Fragen (Verwahrlosungstendenzen, Schulverweigerung, Gewalt, Klassengemeinschaft, Ausgrenzung, etc.)
  • für Information, Beratung und Vermittlung an außerschulische Einrichtungen

Arbeitsprinzip

  • Freiwilligkeit im Gegensatz zu Schulpflicht
  • Schweigepflicht

Ansprechpartnerinnen Jugendsozialarbeit:

Stefanie Sonntag & Lisa Franke
Rupert-Egenberger-Schule
Birkenstraße 4
85716 Unterschleißheim
Telefon 089 3742661-19
Partnerklassen: 0163 6797705
E-Mail: schulsozialarbeit@sfz-ush.de

Offene Ganztagsschule und Mittagsbetreuung

Das Angebot der Mittagsbetreuung richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klasse. Betreuungszeiten sind Montag bis Donnerstag nach Schulschluss (von 11.30 oder 13.15 Uhr) bis 15.40 Uhr. Die Offene Ganztagsschule kann von Fünft- bis Neuntklässlern in Anspruch genommen werden und bietet bis 15.40 Uhr eine Betreuung in der Schule. Ein Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hilft den Kindern und Jugendlichen bei den Hausaufgaben und dient bei den zahlreichen Sport- und Spielangeboten als Ansprechpartner. Nach Schulschluss können sich die Kinder und Jugendlichen ausruhen oder austoben – hierfür bietet die Schule zahlreiche Möglichkeiten: Bei schönem Wetter geht’s auf den Pausenhof, ansonsten steht eine Turnhalle mit vielen Spielgeräten offen. Wer entspannen möchte, zieht sich in den Ruheraum zurück. Im Mittelpunkt der Angebote und Aktivitäten stehen die Kinder mit ihren unterschiedlichen Lernschwierigkeiten und Talenten. In Absprache mit den Eltern, Lehrkräften und weiteren Einrichtungen werden sie hier nach Schulschluss bestmöglich gefördert.

Die Erweiterte Mittagsbetreuung

Das Angebot der Mittagsbetreuung richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klasse. Die Betreuungszeiten sind von Montag bis Donnerstag ab Schulschluss (11.30 oder 13.15 Uhr) bis 15.40 Uhr.

Die Offene Ganztagsschule

Die Offene Ganztagsschule kann von Fünft- bis Neuntklässlern in Anspruch genommen werden und bietet ebenfalls von Montag bis Donnertag von 13.15 Uhr bis 15.40 Uhr eine Betreuung (in der Schule).

Der Tagesablauf

Nach der Schule essen die jeweiligen Gruppen erst einmal zusammen zu Mittag. „Essen“ dient bei uns nicht nur dem Lebenserhalt, sondern fördert die Gemeinschaft und gibt Raum für Austausch. Im Anschluss ist etwa eine Stunde Hausaufgabenzeit und- pflicht. Unser Team unterstützt die Kinder und Jugendlichen bei der Ausführung. Nach den Hausaufgaben gestalten wir den Freizeitteil. Sport, Spiel und Bewegungsangebote stehen bei uns im Vordergrund. Außerdem gibt es einen Kreativnachmittag und Hip Hop im Angebot. Natürlich können die Kinder und Jugendlichen auch in unserem Ruheraum „chillen“. Im Mittelpunkt der Angebote und Aktivitäten stehen die Kinder und Jugendlichen mit ihren unterschiedlichen Lernschwierigkeiten und Talenten. In Absprache mit den Eltern, Lehrkräften und weiteren Einrichtungen werden sie hier nach Schulschluss bestmöglich gefördert.

Kontakt:

Tel. 0173-8644818.

 

 

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen: