Bild fuer Kindertageseinrichtungen
AWO Kinderhaus Villa Bambini


Unser Angebot

Konzept

In der Villa Bambini steht die Sprache im Fokus: Kinder lernen sprechen durch Nachsprechen. Umso wichtiger ist es, ihnen ein gutes Vorbild zu sein.

Reime, Lieder, Fingerspiele, Bilderbücher und Geschichten, aber auch Sprachprogramme wie das „Würzburger Sprachprojekt“ oder „Wir verstehen uns gut“ fördern die Sprachentwicklung. Die Kinder bauen spielerisch ihren Wortschatz aus.

Gesunde Ernährung ist das A und O. Durch Aktionen wie den regelmäßigen „Müslitag“ oder das gemeinsame „gesunde Frühstück“ lernen die Kinder Alternativen zu Fast Food & Co kennen. Jeden Tag stehen frisches Obst- und Gemüse sowie ungesüßte Getränke bereit. Zu einem gesunden Körper zählt auch ausreichend Bewegung an der frischen Luft.

Kreativität ist der Schlüssel, Entwicklungsschritte kinderleicht zu meistern. Nicht nur das Entdecken der Farben oder das Üben von Fingerfertigkeit stehen deshalb im Fokus, sondern auch die Verwirklichung der eigenen Phantasie und der Spaß am Machen.

Qualitätsmanagement

In regelmäßigen Teamsitzungen wird der Ablauf geplant und Themen besprochen wie

  • Planung der pädagogischen Angebote
  • Planung von Festen und Feiern
  • Qualitätssicherung
  • organisatorische Abläufe
  • Entwicklungsgespräche

und vieles mehr.

Zur Qualitätssicherung gehören ebenso:

  • Teamentwicklung durch Mitarbeiterbesprechungen
  • Besuch von LeiterInnenkonferenzen
  • Zusammenarbeit der AWO Fachberatung
  • Elternumfragen
  • Studieren von Fachliteratur
  • Entwickeln von Prozessen

Räumlichkeiten

36 Kinder, die sich in eine Krippen- und eine Kindergartengruppe aufteilen, finden Platz in der Villa Bambini.

Ein großzügiger Garten mit allerhand Spielgeräten lädt zum Toben und Entdecken ein. Im Gebäude stehen zwei Gruppenräume mit diversen Bereichen (Puppenecken, Bauecken usw.) bereit. Jeder Gruppenraum besitzt neben einer integrierten Küche auch einen eigenen Nebenraum.

Der Nebenraum der Krippe etwa dient als Ausweichraum für pädagogische Angebote aber auch als Bewegungs- und Schlafraum.

Kindergartenkinder nutzen den zusätzlichen Raum als Rückzugsort oder nehmen dort an verschiedenen Förderangeboten teil.

Die S-Bahn und verschiedene Einkaufsmöglichkeiten liegen in unmittelbarer Nähe des Kinderhauses.

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten sind:

Montag - Freitag

Von: 7.00 Uhr

Bis: 17.00 Uhr

Schließzeiten

30 Schließtage über das Kindergartenjahr verteilt. Die Schließtage werden jedes Jahr mit dem Elternbeirat abgestimmt.
> Die aktuellen Schließzeiten erfahren Sie unter „Aktuelles“

Ablauf und Aktivitäten

Sozialerziehung

Das Kind lernt in der Gruppe mit anderen zu spielen, zu teilen und Rücksicht zu nehmen. Es entwickelt Verantwortungsgefühl für sich selbst, aber auch für andere. Gezielte Angebote wie der „Erzählmorgenkreis“, Bewegungsspiele und einiges mehr unterstützen die Kinder in der Entwicklung ihrer sozialen Kompetenz.

Vorschule

Im letzten Kindergartenjahr wird das Kind speziell auf die Schule vorbereitet. In einem regelmäßig stattfindenden „Workshop“ lernt es die Grundlagen der schulischen Bildung wie Zahlen und Buchstaben kennen. Auch Grob- und Feinmotorik werden geübt.

Zudem stehen Vorschulaktivitäten für die „Großen“ auf dem Programm, darunter Ausflüge, Verkehrserziehung, Schul-Besuche und vieles mehr.

Elternkontakt

Jeden Tag werden kurze „Tür- und Angelgespräche“ geführt, um die Eltern über das Wichtigste zu informieren. Für Themen, die mehr als ein paar Minuten Zeit in Anspruch nehmen, werden Gesprächstermine vereinbart.

Regelmäßig finden Entwicklungsgespräche statt.

Verpflegung und Ruhezeiten

Das Mittagessen wird täglich geliefert.