Bild fuer Kindertageseinrichtungen
AWO Waldkindergarten Waldmeister


Unser Angebot

Der Waldkindergarten bietet den Kindern viel Raum zum Toben, Spielen, Träumen, Singen, Matschen, Lachen, Staunen und Entdecken. Abenteuer und besondere Sinneserlebnisse sind inklusive. In der freien Natur können die Kleinen einfach Kind sein.

Konzept

Kinder erleben hier ein Freispiel der ganz besonderen Art: Sie lernen im Einklang mit der Natur, sind den ganzen Vormittag an der frischen Luft und ihnen steht ein riesiges Areal zum Austoben offen. Hier lassen sie ihrem Bewegungsdrang freien Lauf. Ein wachsendes Selbstvertrauen sowie der Abbau von Spannungen und Aggressionen sind nur einige der zahlreichen positiven Effekte.

Da die Kinder sich hauptsächlich mit Naturmaterialien beschäftigen, werden ihre Kreativität und ihre Fantasie gefördert. Mit allen Sinnen erleben sie im Wald ihre Umwelt und lernen den Jahreskreislauf kennen und schätzen.

In der freien Natur verwandeln sich die Kleinen außerdem zu Forschern und Entdeckern: Der Wald bietet ihnen Raum für unzählige Fragen – und mindestens so viele Antworten, die sie selber durch Ausprobieren finden oder die von den Erzieherinnen und Erziehern gegeben werden. Letztere profitieren ebenfalls vom Arbeitsplatz unterm freien Himmel: Hier geht es viel ruhiger zu. Der Lärmpegel in einem Waldkindergarten ist kaum der Rede wert.

Im Wald beschäftigen sich die Kinder mit selbst gewählten Aktivitäten wie Schnitzen, Sammeln oder Basteln. Diese Autonomie stärkt sie in ihrem Selbstvertrauen. Und dadurch, dass sie sich frei entfalten können, ihre Tätigkeiten auswählen und eigenhändig perfektionieren, steigern sie ihr Selbstwertgefühl.

Ein weiterer positiver Aspekt des Spielens an der frischen Luft ist die Gesundheit. Waldkinder haben ein deutlich besseres Immunsystem, als andere. Ganz nach dem Motto „Dreck härtet ab“, weisen Kinder weit weniger Anfälligkeit für Neurodermitis, Allergien etc. auf, wenn sie ihren Alltag zumeist im Wald verbringen. Nur bei Sturm- und Windbruchgefahr weichen die Kinder in Schutzräume oder in ihren Bauwagen aus.

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten sind:

Montag - Freitag

Von: 8.00 Uhr

Bis: 14.00 Uhr

Schließzeiten

Ablauf und Aktivitäten

Bis 9 Uhr können Eltern die Kinder zum Bauwagen bringen. Kurz danach trifft sich die Gruppe zum Morgenkreis und plant gemeinsam den Tag: Welches Thema soll an diesem Tag im Mittelpunkt stehen?

Wenn alles besprochen ist, geht die Gruppe – ausgerüstet mit Brotzeitrucksack – auf Expedition in den Wald. Begleitet wird der Tross von zwei pädagogischen Fachkräften und ein „FSJler“.

Unterwegs singen, spielen und klettern die Kinder. Sie sammeln Blätter oder Zapfen, bauen Räuberlager, lauschen Märchen und Geschichten, beobachten Ameisen und andere Waldbewohner, feiern Feste des Jahreskreises und erleben die Natur vom Frühlingserwachen bis zur Winterruhe.

Zurück zum Bauwagen geht’ s bis ca. 12.30 Uhr. Dort spielen die Kinder bis sie abgeholt werden.

Unsere Gebühren:

Monatliche Gebühren

8 bis 13 Uhr / 5 Stunden kosten 140 €

8 bis 14 Uhr / 6 Stunden kosten 154 €

Webseite vergrößern
Kontrast