Bild fuer Kindertageseinrichtungen
AWO Waldkindergarten Wurzelzwerge


Unser Angebot

Der Waldkindergarten ist montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr geöffnet. Er bietet Platz für bis zu 18 Kinder. Die Altersspanne reicht ab drei Jahren bis zur Einschulung. Die Kinder werden von zwei pädagogischen Fachkräften und einer Praktikantin betreut.

 

Konzept

Kinder erleben hier ein Freispiel der ganz besonderen Art: Sie lernen im Einklang mit der Natur, sind den ganzen Vormittag an der frischen Luft und ihnen steht ein riesiges Areal zum Austoben offen. Hier lassen sie ihrem Bewegungsdrang freien Lauf. Ein wachsendes Selbstvertrauen sowie der Abbau von Spannungen und Aggressionen sind nur einige der zahlreichen positiven Effekte.

Da die Kinder sich hauptsächlich mit Naturmaterialien beschäftigen, werden ihre Kreativität und ihre Fantasie gefördert. Mit allen Sinnen erleben sie im Wald ihre Umwelt und lernen den Jahreskreislauf kennen und schätzen.

In der freien Natur verwandeln sich die Kleinen außerdem zu Forschern und Entdeckern: Der Wald bietet ihnen Raum für unzählige Fragen – und mindestens so viele Antworten, die sie selber durch Ausprobieren finden oder die von den Erzieherinnen und Erziehern gegeben werden. Letztere profitieren ebenfalls vom Arbeitsplatz unterm freien Himmel: Hier geht es viel ruhiger zu. Der Lärmpegel in einem Waldkindergarten ist kaum der Rede wert.

Ein weiterer positiver Aspekt des Spielens an der frischen Luft ist die Gesundheit. Waldkinder haben ein deutlich besseres Immunsystem als andere. Ganz nach dem Motto „Dreck härtet ab“ weisen Kinder weit weniger Anfälligkeit für Neurodermitis, Allergien etc. auf, wenn sie ihren Alltag zumeist im Wald verbringen. Nur bei Sturm- und Windbruchgefahr weichen die Kinder in die Schutzräume aus. Der Bauwagen ist eine Option, wenn die Kinder sehr frieren und bei extremer Nässe.

>> hier können Sie die Konzeption auch als pdf downloaden

Räumlichkeiten

Ein beheizbarer Bauwagen dient als Treff- und Sammelpunkt. Zudem bietet er Schutz bei extremer Kälte und schlechter Witterung. Er ist mit einer Kuschelecke, Garderobe, Küchenzeile, kindergerechten Tischen und Bänken ausgestattet. Zudem sind hier Bastelsachen, Spiele und Werkzeuge verstaut, mit denen sich die Kinder bei Bedarf im Bauwagen beschäftigen können.

Im nahe gelegenen AWO-Kindergarten „Gänseliesl“ steht zudem ein „Schutzraum“ offen, in den die Wurzelzwerge bei Unwettern ausweichen.

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten sind:

Montag-Freitag

Von: 8.00 Uhr

Bis: 14.00 Uhr

Kernzeit 9 bis 12:30 Uhr

Schließzeiten

Ablauf und Aktivitäten

Der Tag startet um 9 Uhr mit dem Morgenkreis, dem alltäglichen Begrüßungsritual der Wurzelzwerge. Mit Liedern und Kreisspielen stimmen sich die Kinder auf einen spannenden, erlebnisreichen Tag im Wald ein.

Das Freispiel bietet den Kindern Gelegenheit, nach Herzenslust zu malen, experimentieren, graben, klettern, balancieren oder mit Naturmaterialien zu werken. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und der Wald bietet unzählige Möglichkeiten für Entdeckungen.

Weitere Angebote sind zum Beispiel gezielte Einzelförderung, Klein- und Gesamtgruppenförderung, Bastelarbeit, Geschichten lauschen, Lieder singen, Bilderbücher anschauen, Rollenspiele, Gesprächsrunden, Experimente, Projektarbeit, Vorschulerziehung und vieles mehr.

Zudem stehen regelmäßig Ausflüge auf dem Programm: unter anderem zum Bäcker, zum Förster, ins Theater, Museum oder zur Ponyranch.

Der Tagesablauf im Überblick:

Ablauf und Aktivitäten

9.00 Uhr - 9.15 Uhr
Morgenkreis
9.15 Uhr - 9.45 Uhr
Brotzeit
9.45 Uhr - 12.00 Uhr
Ausflüge, Angebote, Spielen am Bauwagen
12.00 Uhr - 12.30 Uhr
Brotzeit
12.30 Uhr - 14.00 Uhr
Abholzeit / Freispiel