Bild fuer Aktuelles
Aktuelles aus dem Kreisverband

Klawotte feiert Comeback in Ottobrunn

216 Kunden, 1504 verkaufte Artikel – erfolgreiche Eröffnungstage ist man ja gewohnt, wenn es um die AWO-Klawotten geht. Aber was am 2. November an der Alten Landstraße 5 los war, überraschte sogar Leiterin Helene Nestler. „Der Ansturm war riesig.“ Viele hatten es kaum erwarten können, dass die Klawotte, die Ende Juni ihren Standort in Riemerling verlassen musste, endlich wieder ihre Tore öffnet. Entsprechend groß war die Resonanz.

Viele Kundinnen und Kunden brachten sogar Sekt und kleine Geschenke zur Eröffnung mit. Manche trafen schon zwei Stunden vor dem offiziellen Beginn der Feierlichkeiten am neuen Klawotte-Standort ein. Als schließlich Max Wagmann, der Vorsitzende des AWO-Kreisverbandes, seine Eröffnungsworte sprach, war der Laden so voll, dass ein Teil der Gäste die Eröffnung von draußen miterleben musste.

„Ich wünsche uns allen, dass auch hier wieder der gute Geist einzieht“, sagte Klawotte-Gründerin Helene Nestler in ihrer kurzen Ansprache. Sie dankte den vielen ehrenamtlichen Frauen und Männern, die den Umzug von Riemerling gestemmt und die Einrichtung in Ottobrunn mit über 1000 Stunden Arbeit erst möglich gemacht hatten. Mit einem großen Blumenstrauß zum Neustart – damit bedankten sich auch Max Wagmann und AWO-Geschäftsführer Michael Wüstendörfer bei Helene Nestler und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Klawotte-Kaufhäuser gibt es ja mittlerweile auch in Martinsried, Unterschleißheim und sogar in Trostberg, doch der Kundenansturm in Ottobrunn am 2. November zeigte einmal mehr, dass es sich hier um die „Mutter aller Klawotten“, wie Max Wagmann treffend bemerkte handelt. Sie erlebt nun – mitten im Herbst – ihren zweiten Frühling.

Übrigens: Da in den neuen Räumlichkeiten Miete fällig wird, werden manche Artikel um ein bis zwei Euro teurer verkauft als zuvor in Riemerling. Dort musste die AWO lediglich die Nebenkosten zahlen und konnte die Räume kostenlos nutzen.

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 9 bis 13 Uhr, •Freitag von 14 bis 17 Uhr und jeden 1. Samstag im Monat von 10 bis 13 Uhr. Kleiner Hinweis für Kunden: Es gibt nur begrenzt Parkplätze im Hof, deshalb bitte möglichst außerhalb parken oder „öffentlich“ zu kommen. Der Bus 210 hält direkt vor der Klawotte, Haltestelle: Alte Landstraße.

zurück zum Archiv

Webseite vergrößern
Kontrast