Bild fuer Ortsvereine
AWO Ortsverband Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Umgebung e.V.


Aktuelles

Meldung vom: 01.11.2016

Meldung des Tages

Am 26./27. November findet in Höhenkirchen-Siegertsbrunn der Christkindlmarkt statt. Die AWO-Mitglieder sind am 27. November um 16 Uhr zu einer Likör- und Plätzchenverkostung eingeladen:

 

Weihnachtsmarkt

 

Meldung vom: 15.10.2016

Meldung des Tages

Herbstgespräche der AWO – Vortragsabend zum Thema „Elternunterhalt“

Vortrag am Montag, 7. November 2016, um 19.30 Uhr im Pfarrsaal Mariä Geburt, Schulstraße 11, in Höhenkirchen-Siegertsbrunn

HerbstgesprächUnter dem Motto „Herbstgespräche der AWO“ bietet der Ortsverband Höhenkirchen-Siegertsbrunn einen Vortragsabend zum Thema „Elternunterhalt“ an.
In fast jeder Familie steht das Thema Pflege irgendwann einmal auf der Tagesordnung. Die Finanzierung der Versorgung von unterstützungs- und/oder pflegebedürftigen Familienangehörigen ist dabei ein zentraler Punkt. Ob Heimkosten oder die Versorgung im eigenen Zuhause mit „Hausnotruf“, „Essen auf Räder“, „Zuzahlungen“ zu teuren Medikamenten, etc. – oft übersteigen die notwendigen Zahlungen die Renteneinkommen der zu versorgenden Menschen.
Der Themenabend der AWO informiert über folgende Fragen:
Wer kann von wem in welcher Höhe Elternunterhalt geltend machen?
Wie wird Elternunterhalt berechnet?
Wann ist ein Elternteil bedürftig?
Wie werden die Einkommen zur Berechnung des Elternunterhaltes ermittelt?
Welches Vermögen wird zum Elternunterhalt herangezogen?
Diese und weitere Fragen beantwortet die Familienrechtsanwältin Daniela Pinker-Leonpacher in ihrem Vortrag am Montag, 7. November 2016, um 19.30 Uhr im Pfarrsaal Mariä Geburt, Schulstraße 11, in Höhenkirchen-Siegertsbrunn.
Der Eintritt ist frei!

Meldung vom: 01.05.2016

Meldung des Tages

AWO Ortsverband Höhenkirchen-Siegertsbrunn erstmals beim Straßenfest

 

Mit bester Laune trotzten die Mitglieder und Sympathisanten des AWO Ortsvereines Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Umgebung den Wetterkapriolen beim diesjährigen Straßenfest. Zum ersten Mal war die AWO bei der alljährlich stattfindenden Veranstaltung mit dabei und stieß bei den Besuchern auf Interesse und Neugier. In persönlichen Gesprächen informierte der Ortsverband über bestehende Einrichtungen und zukünftige Projekte. Viele staunten nicht schlecht, wie breit aufgestellt die AWO mit ihren Einrichtungen und Aktivitäten ist und wie weitreichend ihr Angebot. Mit Hilfe von Informationstafeln und Infomaterial konnten sich die Besucher ein Bild über die Arbeit und die Einrichtungen der AWO vor allem im Ortsverband machen.
Als örtliche Einrichtung präsentierten sich die Waldkindergärten mit selbst gebastelten Ausstellungsstücken wie Flugzeugen aus Holz und gefilzten Pilzen im Holztöpfchen. Max Wagmann, 1. Vorsitzender des AWO Kreisverbandes München-Land, schleppte dicke Baumstämme an, an denen die Kinder ihr handwerkliches Geschick beim Nageln erproben konnten. Nicht nur die Jungs waren fleißig am Hämmern, auch Mädchen schafften es, die acht Zentimeter langen Nägel ins Holz zu schlagen. Viel Kreativität zeigten die Kinder auch beim Bemalen von AWO-Stofftaschen. Unterstützt wurden sie dabei von der stellvertretenden Ortsvorsitzenden und Erzieherin Christine Weirauch.
Insgesamt war die Stand-Aktion ein voller Erfolg, so die Ortsvorsitzende Priska Weber. Sowohl die konstruktiven Gespräche und Anregungen als auch die positive Unterstützung bestätige die weitreichende Wirkung der AWO-Arbeit. Sie bedankte sich bei allen, die für den Erfolg des AWO-Standes gesorgt haben.