Bild fuer Presse
Pressemitteilungen

AWO Wohnungsnotfallhilfe serviert Suppe und aktuelle Infos

  • AWO nimmt teil an der Veranstaltungsreihe „Inklusion im Würmtal“
  • Suppenküche am Freitag, 12. Mai im Garten der Notunterkunft in Planegg

Würmtal – Inklusion in allen Lebensbereichen steht im Mittelpunkt einer Veranstaltungsreihe im Würmtal vom 5. bis 28. Mai 2017. In drei Wochen finden mehr als 50 Veranstaltungen statt, die sich dem Thema Inklusion aus verschiedenen Blickwinkeln nähern. Die Reihe steht unter der Schirmherrschaft der Gemeinden Planegg, Gräfelfing, Krailling und Gauting und wird gefördert durch die Landkreise München und Starnberg.

An der Aktion beteiligt sich auch die Wohnungsnotfallhilfe des AWO Kreisverbands München-Land zusammen mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst im Würmtal.

„Treffpunkt Suppenküche“ heißt es am Freitag, 12. Mai. Ab 11 Uhr gibt es im Garten der Notunterkunft, Pasinger Straße 25 in Planegg

eine warme Suppe für alle Gäste, die von den Pfadfindern vom Stamm der Bären in Neuried am Lagerfeuer vor ihrer Jurte zubereitet wird.

Nach dem Motto Martin Luthers „Iss was gar ist, trink was klar ist, red was wahr is“ wollen die Mitarbeiter der AWO-Wohnungsnotfallhilfe mit den Gästen ins Gespräch kommen. Dabei geht es um die Wohnungsnot mit allen ihren politischen und gesellschaftlichen Facetten. Denn die Wohnung ist notwendige Voraussetzung für die Inklusion in die Gesellschaft, sagt Stefan Wallner, Leiter der Wohnungsnotfallhilfe.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Bitte den eigenen Teller und Löffel mitbringen!

Das ist Inklusion: Die Inklusion hat zum Ziel, allen Menschen eine gleichberechtigte Teilhabe zu ermöglichen. Jeder Mensch wird in der Gesellschaft akzeptiert und kann gleichberechtigt und selbstbestimmt an dieser teilhaben, unabhängig von Geschlecht, Alter oder Herkunft, von Religionszugehörigkeit oder Bildung, von eventuellen Behinderungen oder sonstigen individuellen Merkmalen. Aufgabe der Gesellschaft ist es, in allen Lebensbereichen Strukturen zu schaffen, die es den Mitgliedern dieser Gesellschaft ermöglichen, sich barrierefrei darin zu bewegen.


Webseite vergrößern
Kontrast