Bild fuer Aktuelles
Aktuelles aus dem Kreisverband

Veränderungen in Vereinsstruktur und Geschäftsführung

Mit diesem Brief informiert Max Wagmann, Vorsitzender des gerade gewählten Präsidiums, über die neue Vereinsstruktur des AWO Kreisverbands München-Land und die Änderungen in der Geschäftsführung:

Liebe Freundinnen und Freunde der AWO,

wie Sie sicherlich aus Presseveröffentlichungen erfahren haben, haben sich die Delegierten auf der AWO-Kreiskonferenz im April einstimmig für die zukunftsweisende Änderung des Vereinsstatus hin zum sogenannten „Präsidiumsmodell“ ausgesprochen. Sinn und Ziel dieser Änderung ist es, den Kreisverband noch professioneller aufzustellen und dem AWO-Unternehmenskodex, Trennung von Führung und Aufsicht, Rechnung zu tragen. Der AWO-Kreisverband ist inzwischen zu einem Unternehmen gewachsen, das zusammen mit seiner Tochtergesellschaft eine Bilanzsumme von rund 20 Millionen Euro ausweist. Dieses Unternehmen ehrenamtlich zu führen ist angesichts dieser Größe nicht mehr machbar und die damit verbundenen Haftungsrisiken einem ehrenamtlichen Vorstand nicht zumutbar. Hinzu kommt, dass der Mitgliederverband neben dem Dienstleistungsunternehmen mehr Aufmerksamkeit und Präsenz erfordert.
Die AWO-Kreiskonferenz, die laut alter und neuer Satzung alle vier Jahre abzuhalten ist, erforderte turnusmäßig Neuwahlen des „Vorstandes“, im neuen Modell nun „Präsidium“ genannt. Bei dieser Wahl ist Max Wagmann zum Vorsitzenden des Präsidiums, Cornelia Pfaffinger, Ingrid Lenz-Aktas, Andreas C. Hofmann und Ariane Wißmeier-Unverricht als stellvertretende Vorsitzende gewählt worden. Dieses Präsidium repräsentiert die AWO in der Öffentlichkeit wie bisher der Vorstand und ist selbstverständlich in der Gesamtverantwortung für den Verband und seine unternehmerischen Aktivitäten eingebunden. Die Aufgaben des ehrenamtlichen Präsidiums auf der einen Seite und des hauptamtlichen Geschäftsführungsorgans „Vorstand“ auf der anderen Seite werden klar getrennt und rechtlich eindeutig geregelt.
Diese Änderung des Vereinsstatus hat zur Folge, dass die bisherigen Geschäftsführer entfallen und durch einen vom Präsidium zu berufenden Vorstand ersetzt werden. Dies ist erforderlich, da sich das Anforderungsprofil an den nun mehr geschäftsführenden Vorstand erheblich vergrößert hat. Die Stelle eines hauptamtlichen Vorstands wurde ausgeschrieben. Im Zuge der Neustrukturierung hat sich der bisherige Geschäftsführer Michael Wüstendörfer leider entschlossen, dem AWO Kreisverband München-Land nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Thomas Kroll bleibt der AWO erhalten und wird im Unternehmen einen angemessenen Platz im Gefüge besetzen.
Die Berufung des Vorstandes und die damit verbundene Eintragung ins Vereinsregister werden vom neuen Präsidium schnellstmöglich umgesetzt und Ihnen öffentlich bekanntgegeben. Wir werden zu gegebener Zeit Sie darüber auch informieren und bitten schon jetzt um Ihre weitere Unterstützung und die wohlwollende Aufnahme des neuen Vorstandsgremiums.

Vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen

Max Wagmann
Vorsitzender des Präsidiums

zurück zum Archiv

Webseite vergrößern
Kontrast